0
In deinem Warenkorb!

The Magazine

Unsere Tipps

So setzt ihr Erdfarben in eurer Dekoration ein
- Unsere Tipps

Erdfarben sind eine hervorragende Möglichkeit, eurem Zuhause sowohl Gemütlichkeit als auch Eleganz zu verleihen. Anders als auf den ersten Blick vermutet, ist Braun aufgrund ihrer zahlreichen Schattierungen nur eine von vielen Farbtönen einer erdigen Farbpalette. Wenn sie richtig ausgewählt und eingesetzt werden, können Erdfarben jedem Raum ein ruhiges und organisches Gefühl von natürlicher Frische verleihen, während man gemütlich zu Hause sitzt. In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr Erdfarben am besten in eurer Dekoration einsetzen könnt!

Welche erdigen Farbtöne gibt es?

Für den Fall, dass ihr euch unter einer erdigen Farbpalette nur wenig vorstellen könnt – das Konzept ist ganz einfach: Es handelt sich um eine Farbpalette, die von Mutter Natur selbst inspiriert wurde. Alle Farben, die ihr im Freien seht, vom Dunkelbraun der Baumrinde bis zum Grün des Grases, gehören zur Familie der Erdfarben. Denkt bei eurer Suche nach den richtigen Farben aber daran, dass Braun erst der Anfang ist. Khaki, Lehm- und Weizenfarben, Dunkelorange, Gold-, Honig- und Terrakottafarben, Auburn, Karamellfarben, Rostrot und Schokoladenbraun sind allesamt Erdfarben, die ihr in Betracht ziehen könnt. Erdfarben gehen dabei weit über die Familie der Brauntöne hinaus. Auch Grüntöne, wie die von Moos und Bäumen inspirierten, fallen in diese Kategorie. Das gilt auch für die kalten graublauen Schattierungen, die man im Ozeanwasser und sogar im Himmel findet. Die Hauptidee dieses Stils ist es, dass eure Wohnung die Farben und Texturen der Natur widerspiegelt und dabei nicht überladen wirkt.

Gestaltungstipps für eine erdige Farbpalette

Erdfarben sind aus mehreren Gründen beliebt. Zunächst einmal bieten sie einen wirklich zeitlosen Look. Doch sie werden auch deshalb so geschätzt, weil sie sich gut mit anderen Farben kombinieren lassen. Wenn ihr eure Farbpalette zusammenstellt und euch nicht sicher seid, wie ihr erdige Farben mit kräftigeren Farben kombinieren sollt, setzt zunächst auf vereinzelte Accessoires, um Farbkombinationen zu testen. Anhand kleiner Dekorationsgegenstände wie Kissen könnt ihr leicht erkennen, was funktioniert und was nicht. Ein weiterer Ansatz für die Zusammenstellung einer Farbpalette besteht darin, mehrere erdige Farbtöne in einem Raum zu verwenden. Eine Palette von dunklen bis hellen Farbtönen kann origineller sein als die wohlbekannten Farben Taupe, Beige, Cremefarben und Off-White. Wenn ihr plant dunklere Erdtöne einzusetzen, solltet ihr darauf achten, dass viel Licht in den Raum fällt, da der Raum ansonsten zu dunkel und gedrungen wirken kann.

Tipps für Dekorationen in Erdfarben

Bevor ihr euch überhaupt an eine erdige Farbpalette heranwagt, solltet ihr euch einen Moment Zeit nehmen und überlegen, welche Farbtöne der Natur euch am besten gefallen. Macht dazu, wenn möglich, einen Spaziergang, um euch inspirieren zu lassen! Fertigt dann eine Skizze davon an, wie jeder Raum aussehen und welches Gefühl er vermitteln soll. Ihr könnt den gewünschten Effekt ganz einfach erzielen, indem ihr einige (oder alle!) der folgenden Deko-Tipps anwendet.


© NV GALLERY

Die Wände streichen, wenn möglich

Nichts verwandelt einen Raum mehr als ein frischer Anstrich. Wenn es eure Wohnung zulässt, gestaltet jeweils einen ganzen Raum neu in einem neutralen Ton, z. B. Beige mit Grauschattierungen. Ein solcher Farbton passt zu allen Arten von Möbeln und Dekorationen, daher sollte die Gestaltung kein Problem sein. Oder wählt eine einzelne Akzentwand, um ein Statement in einer gewagteren Farbe wie Taupe zu setzen.

Verschiedene Texturen integrieren

Selbst ein Raum, der sich auf zwei oder drei Farben beschränkt, kann sich hervortun, wenn bei der Dekoration mehrere Texturen einbezogen werden. Eine der einfachsten Möglichkeiten, dies zu erreichen, besteht darin, dekorative Kissen zu platzieren, die in eine Vielzahl von erdigen Stoffen wie Jute, Leinen und andere gewebte Materialien gehüllt sind.

Dekoration aus natürlichen Materialien

Wählt am besten Möbel aus, die aus natürlichen Materialien hergestellt sind. Zu den besten Optionen gehören Möbel aus Holz, Rattan, Marmor oder auch Travertin.

© NV GALLERY

Lange bevor Plastik zum Standard vieler Elemente wurde, stellten die Menschen ihre Alltagsgegenstände wie Schüsseln, Töpfe, Vasen und andere Dinge aus natürlichen Materialien her. Dekorationen aus Terrakotta oder Lehm bereichern jeden Raum um wunderschöne Rot- und Orangetöne. Alternativ könnt ihr euch auch für handbemalte Keramikgefäße und Holzelemente entscheiden, um eurem Wohnraum eine holzige Note zu geben.

Wie wäre es mit Taupe?

Wenn ihr es gerne dezent mögt, ist die Farbe Taupe eine hervorragende Lösung. Irgendwo zwischen Braun und Grau ist Taupe eine vielseitige Farbe, die sich mit einer Akzentwand, einigen Möbeln wie Sofas oder Sesseln leicht in euer Zuhause integrieren lässt.

Erdige Farben mit Pflanzen betonen

Gibt es etwas, das erdverbundener ist als Pflanzen? Mit einem Hauch von Grün könnt ihr leicht ein Stück Natur in jeden Raum holen. Hängeefeu eignet sich beispielsweise hervorragend und ist dabei noch sehr pflegeleicht, oder aber ihr pflanzt mehrere Zimmerpflanzen in kleine Töpfe ein und stellt sie in die Nähe eurer Fenster auf.

Von der Natur inspirierte Kunstwerke

Von der Natur inspirierte Kunstwerke sind eine einfache Möglichkeit, Erdfarben in eure Dekoration zu integrieren. Ein Gemälde oder eine Fotografie kann ein wunderbares Highlight im Raum werden, auf das ihr den Rest eurer Dekoration abstimmen könnt.

Ein Hauch von kräftigeren Erdtönen

Eine wunderbare Möglichkeiten, erdige Farbpaletten einzusetzen, besteht darin, die meisten Möbel in recht neutralen Farbtönen zu halten und ein oder zwei Stücke hinzuzufügen, die sich stärker abheben. Ideal hierfür ist die Wahl eines zentralen Möbelstücks in einer kräftigeren Erdfarbe (z. B. dunkles Orange). Um eine Harmonie zu erzielen, könnt ihr einige Dekorationsgegenstände (Bilderrahmen, Vasen usw.) in derselben Farbe hinzufügen.

Glaswaren nicht vergessen

Glaswaren werden häufig in erdigen Farben, insbesondere Braun- und Grüntönen, eingesetzt. Mithilfe einiger gut platzierter Vasen, Flaschen, Schüsseln und sogar Glasgefäße könnt ihr eure Inneneinrichtung um ein oder zwei zusätzliche Erdtöne bereichern. Mit Blumen könnt ihr zusätzlich für eine schöne natürliche Atmosphäre sorgen.

To the Top